Berichte

Jeder Einsatz zählt! Nach jedem Tauchgang veröffentlichen wir einen Bericht über den Ablauf, den geborgenen Müll sowie über die Teilnehmenden Mitglieder und Einsatzmittel, damit man unsere Arbeit genau verfolgen kann.

Man glaubt es kaum, was man auf den Böden unserer Seen alles entdeckt!

Alle Berichte

Zur Zeit planen wir unsere Seereinigungen für das Jahr 2020. Sobald wir Neugkeiten haben, werdet ihr die hier sehen! Also schaut öfters mal vorbei!

Eure Umwelttaucher

Der Hallstättersee war die letzte Prämiere für uns in dieser Saison.
Mit der wunderschönen Bergkulisse um den weltbekannten See traten wir in der stolzen Anzahl von 14 Taucher an, um einen sehr großzügig frequentierten Bade- und Aussichtsplatz zu betauchen und ihn von lästigem Müll zu befreien.

Am Sonntag, den 06.10. bestritten wir ein Clean Up in einem See, der aufgrund seiner Lage nicht nur zwei Bundesländer verbindet, sondern auch zwei Organisationen an einem Strang ziehen ließ. Denn bei diesem Clean Up arbeiteten wir Hand in Hand mit der Wasserrettung, Ortsgruppe Grabensee. Mit dieser Kooperation im Gepäck betauchten wir am besagten Sonntag erstmalig den schönen Grabensee.

Ein Clean Up der Prämieren gab es am vergangenen Samstag bei gemischtem Wetter :) Wir haben erstmals einen neuen Platz betaucht, wir durften zwei neue Mitglieder in die Welt der Umwelttaucher führen und wir haben die erste Klomuschel der Vereinsgeschichte gefunden.

Eigentlich hätte es ein kurzer Mülltauchgang für den Videodreh mit dem Landesmedien Zentrum Salzburg in Anwesenheit von Hr. Landehauptmann-Stellvertreter, Hr. Schellhorn werden sollen, dass wir jedoch eine solch große Menge an Müll in nur 20 Minuten Tauchzeit (Inkl. Abtauchen und Sicherheitsstopp vor dem Auftauchen) gesammelt haben, hat uns alle etwas erschreckt.

Was macht man an einem regnerischen Vormittag?
Ganz einfach - man geht Mülltauchen, weil nass wird man ja sowieso...

Unser Team trotzte im Waldbad Anif dem strömenden Regen und konnte dabei eine Müllmenge von ca. 20kg aus dem See befördern.

Den Feiertag haben wir uns zu Nutze gemacht und dem Bürgerausee noch einen Feinschliff gegeben, bevor jetzt (hoffentlich) wettertechnisch die Badesaison Einzug hält.

Vor Beginn der Badesaison haben wir den See noch von einigen Altlasten befreit. Zu sechst rückten wir am (überraschend trockenen und später sonnigen) Sonntag an und betauchten das beliebte Badegebiet in Salzburg.
Der gesammelte Müll brachte nicht nur Alltägliches wie Spraydosen, Flaschen, Plastikbecher und diverses Schwimm- und Spielmaterial zum Vorschein, auch ein kleines Fass wurde geborgen, sowie leere Patronenhülsen und ein ziemlich massives Teil, wo wir bis heute rätseln, was das sein könnte.

Checkdive an den Bojen.
Eine der Bojen wurde im Herbst abgerissen. Der Seilschoner hat sich gelöst und das Seil ist durch Wellenbewegung gerissen. Neuinstallation mit Kettenglied zwischen Bojenstein und Seil. Diese erfolgt voraussichtlich im Juni.
Die anderen beiden Bojen (1,5m + 5,8m Wassertiefe) wurden gereinigt, ggf. entwirrt und für OK befunden.

Saisonschluss 2018! Und  das Jahr endete dort, wo es begann!